Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Medien/ 18.01.2018

Workshop „Fotos und Videos in der Jugendarbeit“ am 6.2. in Düsseldorf

Fotos und Videos in der Jugendarbeit – Von „Urheberrecht“, „Datenschutz“ und „Rechten am Bild“

95% der Zwölf- bis 19-Jährigen besitzen ein eigenes Smartphone
und somit eine eigene Kamera, die sie fast immer dabeihaben. Das Bilder von anderen nicht bei Instagram und Facebook hochgeladen werden dürfen, wissen zwar die meisten, halten tut sich jedoch fast niemand daran. Aber auch darüber hinaus gibt es darüber, was im Umgang mit der Handykamera ok ist / erlaubt ist und was nicht ok / nicht erlaubt ist, viele verschiedene Meinungen. Häufig wird das Thema erst dann besprochen, wenn teure Abmahnschreiben per Post gekommen sind oder es Mobbingfälle gibt, die sehr häufig mit Bildern und Videos im Netz zu tun haben.

Dieser Workshop soll praxisnah darüber aufklären, was gesetzlich erlaubt / verboten ist aber vor allem was pädagogisch sinnvoll ist. Es soll über die bestehenden Regeln aufgeklärt und Impulse gegeben werden, wie in eurem Verband / eurer Einrichtung mit diesem Thema umgegangen werden kann.

Mi, 6.2.2018, 18 – 21 Uhr | Ort: Haus der Jugend, Lacombletstr. 10,
40239 Düsseldorf | Teilnahme kostenlos | Anmeldung bis 30.1.2018 per Mail (nicht über Facebook!!!) an
sonja.schuessler@jugendring-duesseldorf.de

Diesen Artikel weiterempfehlen: