Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Medien/ 06.12.2017

Wieder mehr Grundschüler mit starken Leseschwächen

Mehr leistungsstarke, aber auch mehr leistungsschwache Schüler: Die Ergebnisse der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (Iglu) fallen aus deutscher Sicht ziemlich durchwachsen aus.

So stieg zwar die Zahl der besonders lesestarken Viertklässler von 8,6 Prozent (2001) auf 11,8 Prozent (2016). Gleichzeitig erhöhte sich aber auch die Zahl der Grundschüler mit starken Leseschwächen: 2001 waren es noch 16,9 Prozent, 15 Jahre später liegt ihr Anteil bei 18,9 Prozent – 2006 und 2011 waren es deutlich weniger Kinder mit schlechten Ergebnissen.
Ausführlich berichtete dazu der SPIEGEL.
Bild: Creative Commons
www.pixabay.de

Diesen Artikel weiterempfehlen: