Kinder- und Jugendschutz für NRW

Rechtspopulismus begegnen – Haltung und Strategien für das pädagogische Handeln // AUSGEBUCHT

In der Auseinandersetzung um „neue“ politische Gruppierungen von rechts tauchen im öffentlichen Diskurs Begriffe wie „Rechtspopulismus“ und „Neue Rechte“ auf Ihre öffentliche Präsenz -vor allem in den Medien- stellt die pädagogische Arbeit vor neue Herausforderungen: Mit welchen Ideologien und Erscheinungsformen haben wir es hier zu tun? Was sind Kernbegriffe in rechten Debatten und welche Strategien werden verfolgt, um die Ideologie für junge Menschen attraktiv zu machen.

Die Fortbildung geht auf diese Fragen ein, diskutiert pädagogische Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Rechtspopulismus und möchte Fachkräften Handlungssicherheit gegenüber demokratiefeindlichen Haltungen im Kontext von Bildungs- und Jugendarbeit geben.

www.mbr-koeln.de 

 

Ausschreibung / Programm als PDF

 

Referenten

Patrick Fels (NS-Dokumentationszentrum Köln)

Ilja Gold (NS-Dokumentationszentrum Köln)

 

Termin/Zeit

26.03.2019, 09:30 -16:30 Uhr

 

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

 

Zielgruppe

Multiplikator*innen aus Jugendarbeit, Schule, Jugendhilfe/Jugendamt, Beratungsstellen und weiteren Einrichtungen, Psychologen*innen und andere Fachkräfte.

 

Kosten

30,00 €

 

Sonstiges


Die Fortbildung ist auf 20 Teilnehmende begrenzt.

 

Die Veranstaltung ist ausgebucht! Teilnehmende, die auf der Warteliste stehen, werden zeitnah über Änderungen informiert.

 

Fragen

Bitte direkt an Saskia Lanser, Tel. 0221-921392-25, saskia.lanser@mail.ajs.nrw.de

 

  • Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.

Veranstaltungsdetails