Kinder- und Jugendschutz für NRW

Qualifizierung zur Fachkraft für medienpädagogische Elternarbeit

Qualifizierung in drei je zweitägigen Blöcken

Ein Leben ohne Medien ist heute nicht mehr denkbar. Medien sind wesentliche Bestandteile unserer Lebenswelt – vor allem für Kinder und Jugendliche. Eltern haben hier einen hohen Informationsbedarf. Sie sind oft unsicher und fühlen sich ihren Kindern in Sachen Medienbedienung unterlegen. Sie fürchten schädigende Einflüsse, wissen häufig nicht, wie sie ihre Kinder schützen sollen bzw. wie sie dazu beitragen können, dass die Heranwachsenden sich selbst schützen können. Eltern wünschen sich fachkompetente Beratung und Unterstützung, um ihre Kinder im Umgang mit Smartphone und Co. begleiten zu können.

 

Ziel

Ziel der sechstägigen Weiterbildung ist es, Multiplikator*innen für die Konzeption und Durchführung medienpädagogischer Elternbildungsveranstaltungen in Schulen, Kindergärten, Familienzentren und anderen Bildungsträgern zu qualifizieren. Nach Abschluss erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat. Sie werden über das Landesnetzwerk Eltern-Medien-Jugendschutz (EMJU) langfristig weiter informiert und zum gegenseitigen Austausch angeregt, unterstützt und weiterqualifiziert.

 

Zielgruppen

Die Qualifizierungsmaßnahme richtet sich an Mitarbeiter*innen aus

  • Kinder- und Jugendhilfe,
  • Familienbildungsstätten, Familienzentren, Familienverbänden,
  • Schulen,
  • sonstigen Einrichtungen der Elternbildung.

 

Themenschwerpunkte
  • Medienumgang: Internet (Soz. Netzwerke, Cyber-Mobbing etc.), Smartphone, Computerspiele, Fernsehen
  • medienpädagogische Zusammenarbeit mit Eltern, Methoden für medienpädagogische Elternabende, Vermittlung von praktischen Medientipps für Eltern, Förderung von Medienkompetenz
  • Chancen und Gefährdungen von Mediennutzung, Auswirkungen der Mediennutzung, Erkenntnisse der Wirkungsforschung
  • Informationen über das Jugendschutzrecht

 

Termine 2019

Die Qualifizierung findet in drei je zweitägigen Blöcken statt.
Seminarzeiten sind freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr.

  • 18. & 19. Januar 2019
  • 15. & 16. Februar 2019
  • 15. & 16. März 2019

 

Tagungshaus ist die Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln.

 

Kosten

Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 300,- Euro für alle drei Kompaktseminare (inkl. Tagesverpflegung, Materialien etc.).

 

Übernachtung

Im Tagungshaus können Zimmer für Selbstzahler*innen gebucht werden – solange der Vorrat reicht. Bei Bedarf empfehlen wir, hier frühzeitig mit der Jugendherberge Köln-Riehl Kontakt aufzunehmen.

 

Mehr Informationen

Landesnetzwerk Eltern-Medien-Jugendschutz (EMJU)

Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an die AJS:
Susanne Philipp / Tel.: 0221/92 13 92-14 / susanne.philipp@mail.ajs.nrw.de

  • Keep this field blank:

    Anmeldung

    * zeigt ein Pflichtfeld an
    Anrede*:
    erforderliche Angabe
    erforderliche Angabe
    Titel:
    Nachname*:
    erforderliche Angabe
    Vorname*:
    erforderliche Angabe
    Rechnungsanschrift*:
    erforderliche Angabe
    erforderliche Angabe
    Institution/Amt*:
    erforderliche Angabe
    erforderliche Angabe
    Adresszusatz:
    Strasse und Hausnr.*:
    erforderliche Angabe
    PLZ* :
    erforderliche Angabe
    Ort*:
    erforderliche Angabe
    Telefon/-durchwahl:
    E-Mail*:
    erforderliche Angabe
    Website:
    Essen*
    erforderliche Angabe
    erforderliche Angabe
    Arbeitsbereich*:
    erforderliche Angabe
    erforderliche Angabe
    Erwartungen:
    Anmerkungen:
    AGB*
    erforderliche Angabe
    erforderliche Angabe
    AGB ansehen
    Plätze*:

Veranstaltungsdetails