Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Gewalt / Medien / Sexualisierte Gewalt/ 16.10.2018

NRW Schulministerium will mehr gegen Gewalt an Schulen tun

Das Schulministerium plant eine umfassende Bestandsaufnahme der schulischen Gewaltprävention. In einem ersten Schritt sollen vorhandene Ansätze, Programme und Projekte auf ihre Wirksamkeit hin überprüft werden, bevor dann in einem zweiten Schritt Maßnahmen zur Stärkung der schulischen Gewaltprävention umgesetzt werden.

Zum Auftakt dieses Prozesses fand am 11.10. im Schulministerium eine Fachtagung statt. Dort nahmen unter anderem Staatssekretär Mathias Richter und Professor Dr. Andreas Zick, Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld teil.

Zur Verbesserung der Präventionsmaßnahmen formulierte Schulministerin Yvonne Gebauer einige Leitgedanken (Gastbeitragim Kölner Stadtanzeiger vom 11.10.2018)

Quelle: Land NRW

Bild creative commons

 

Diesen Artikel weiterempfehlen: