Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Jugendschutzrecht/ 09.11.2017

NRW-Landesregierung stärkt Jugendarbeit

Die Mittel für den Kinder- und Jugendförderplan werden ab 2018 deutlich – um 11 Millionen Euro auf über 120 Millionen Euro – erhöht. Ab 2019 werden die Mittel dynamisch nach einem bedarfsgerechten Index ansteigen.

Dazu Kinder- und Jugendminister Joachim Stamp: „Auch in Zeiten knapper Kassen investieren wir besonders in die Förderung von Kindern und Jugendlichen.“

Die gesamte Pressemitteilung HIER.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen: