Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Gewalt

Körperliche, verbale und psychische Formen von Gewalt sind in der Gesellschaft generell und auch unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Alle öffentlichen Institutionen wie Kindergärten, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen oder Beratungsstellen können dazu beitragen, mit pädagogischen Maßnahmen Gewalttätigkeiten abzubauen und nach Möglichkeit zu verhindern. Gewaltprävention fokussiert die Gewaltphänomene, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Mit präventiven Maßnahmen möchte sie verhindern, dass junge Menschen Gewalt anwenden und sie zugleich davor schützen, Opfer von Gewalt zu werden. Das Ziel besteht darin, ein wertschätzendes soziales Klima zu schaffen, in dem sich alle Menschen sicher und wohlfühlen können. Dazu leistet die AJS Unterstützung.

Angebote der AJS:
  • Fachbroschüren, Fachartikel und Unterrichtsmaterialien
  • Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte
  • Förderung der Netzwerkarbeit
  • Weitergabe wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrungen
  • Informationen zu den verschiedenen Gewaltphänomenen, Präventions- und Interventionsansätzen und Methoden
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Gewaltpräventionsprojekten
  • Vorträge
  • Beantwortung von Anfragen, Empfehlung von Referenten/innen
  • Literaturhinweise

Aktuelles zum Thema Gewaltprävention

  • Doku 20. Landeskonferenz Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

    Die 20. LaKo setzte zum Jahresende einen Themenschwerpunkt zur Digitalisierung und blickte damit wie gewohnt praxisnah auf kommende mediale Herausforderungen im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz. Dieses Jahr fand sie am 4.12.2017 im LWL-Landeshaus in Münster […]

    NEUE AJS-ARBEITSHILFE AB JANUAR 2018

    „Kinder- und Jugendarbeit…aber sicher! Prävention von sexuellen Übergriffen in Institutionen. Die Arbeitshilfe“ so heißt die brandneue Veröffentlichung der AJS. Die Autorinnen Dr. Nadine Schicha und Gisela Braun behandeln mit Unterstützung der Juristin Anja Puneßen alle […]

    YouTube will stärker gegen verbotene Inhalte vorgehen

    Mithilfe von Algorithmen filtert Youtube extremistische und gewalttätige Videos aus der Masse heraus – ohne menschliche Hilfe funktioniert das Kontrollsystem aber keineswegs. YouTube will noch mehr Mitarbeiter einstellen, die Inhalte überprüfen. Googles Videoplattform YouTube will […]

    Online Prävention und politische Bildung: Bund-Länder-Projekt “bildmachen“ gestartet!

    In NRW ist das Bund-Länder-Projekt „bildmachen – Politische Bildung und Medienpädagogik zur Prävention religiös-extremistischer Ansprachen in Sozialen Medien“ gestartet. Unter der Leitung des bundesweiten Trägers ufuq.de (Berlin) wird das Projekt in Kooperation mit dem JFF […]

    Icon Gewalt

    LAK-Fachtagung „Was heißt hier Respekt?!“ am 15.3.2018 in Münster

    Die interdisziplinäre Tagung des Landesarbeitskreises Jugendhilfe, Polizei und Schule findet am 15.3.2018 statt und bietet die Möglichkeit, sich aus unterschiedlichen Perspektiven dem komplexen Thema Respekt zu nähern. Soziologische, pädagogische und ethnologische Sichtweisen mit Bezug zur […]

  • Jugendliche fragen – AJS-Mitarbeiter antworten

  • Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Carmen Trenz zu den Aufgaben in der Gewaltprävention.