Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Gewalt

Körperliche, verbale und psychische Formen von Gewalt sind in der Gesellschaft generell und auch unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Alle öffentlichen Institutionen wie Kindergärten, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen oder Beratungsstellen können dazu beitragen, mit pädagogischen Maßnahmen Gewalttätigkeiten abzubauen und nach Möglichkeit zu verhindern. Gewaltprävention fokussiert die Gewaltphänomene, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Mit präventiven Maßnahmen möchte sie verhindern, dass junge Menschen Gewalt anwenden und sie zugleich davor schützen, Opfer von Gewalt zu werden. Das Ziel besteht darin, ein wertschätzendes soziales Klima zu schaffen, in dem sich alle Menschen sicher und wohlfühlen können. Dazu leistet die AJS Unterstützung.

Angebote der AJS:
  • Fachbroschüren, Fachartikel und Unterrichtsmaterialien
  • Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte
  • Förderung der Netzwerkarbeit
  • Weitergabe wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrungen
  • Informationen zu den verschiedenen Gewaltphänomenen, Präventions- und Interventionsansätzen und Methoden
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Gewaltpräventionsprojekten
  • Vorträge
  • Beantwortung von Anfragen, Empfehlung von Referenten/innen
  • Literaturhinweise

Aktuelles zum Thema Gewaltprävention

  • Fortbildung „Games im Fokus der Jugendhilfe“

    Die zweitägige Veranstaltung im Rahmen der Spielemesse „gamescom“ richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Jugendhilfe, die einen Einblick in die Welt der Games haben möchten.

    Lagebild Jugendkriminalität NRW 2017

    Das neue Lagebild Jugendkriminalität für NRW der Polizeilichen Kriminalprävention des Landes wurde veröffentlicht. Von 2016 auf 2017 sank die Anzahl der Tatverdächtigen unter 21 Jahren. Die Anzahl der Taten unter Alkoholeinfluss sank ebenfalls. Im Jahr […]

    Deutsches Jugendinstitut: Zahlen – Daten – Fakten – Jugendgewalt 2017

    Hier finden Sie die aktualisierte Zusammenstellung der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention des Deutschen Jugendinstituts zu Gewalttaten, jugendlichen Tatverdächtigen, verurteilten Jugendlichen, verhängten Sanktionen, Verteilung nach Deliktgruppen etc. Die Zusammenstellung schließt ergänzende Tabellen zur Verteilung nach Alter, […]

    AJS FORUM 2/2018 erschienen

    In dieser Ausgabe als Artikel zum Download: „Von Menschen und Maschinen. Pädagogische Fachkräfte können Digitalisierung aktiv mitgestalten.“ (Nora Fritzsche, AJS)

    Online Prävention: Projekt “bildmachen“ – Noch wenige Workshop-Termine frei!

      Jugendliche sind im Internet zunehmend mit digitalen Gewaltformen und radikaler Propaganda konfrontiert. Verschwörungstheorien und Falschinformationen, Hate Speech und Shitstorms gehören zum digitalen Alltag. Islamistische und rechtsextremistische Akteur_innen buhlen um ihre Aufmerksamkeit. Vor diesem Hintergrund […]

  • Jugendliche fragen – AJS-Mitarbeiter antworten

  • Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Carmen Trenz zu den Aufgaben in der Gewaltprävention.