Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Gewalt

Körperliche, verbale und psychische Formen von Gewalt sind in der Gesellschaft generell und auch unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Alle öffentlichen Institutionen wie Kindergärten, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen oder Beratungsstellen können dazu beitragen, mit pädagogischen Maßnahmen Gewalttätigkeiten abzubauen und nach Möglichkeit zu verhindern. Gewaltprävention fokussiert die Gewaltphänomene, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Mit präventiven Maßnahmen möchte sie verhindern, dass junge Menschen Gewalt anwenden und sie zugleich davor schützen, Opfer von Gewalt zu werden. Das Ziel besteht darin, ein wertschätzendes soziales Klima zu schaffen, in dem sich alle Menschen sicher und wohlfühlen können. Dazu leistet die AJS Unterstützung.

Angebote der AJS:
  • Fachbroschüren, Fachartikel und Unterrichtsmaterialien
  • Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte
  • Förderung der Netzwerkarbeit
  • Weitergabe wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrungen
  • Informationen zu den verschiedenen Gewaltphänomenen, Präventions- und Interventionsansätzen und Methoden
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Gewaltpräventionsprojekten
  • Vorträge
  • Beantwortung von Anfragen, Empfehlung von Referenten/innen
  • Literaturhinweise

Aktuelles zum Thema Gewaltprävention

  • Online Prävention und politische Bildung: Projekt “bildmachen“ – Noch Workshop-Termine frei!

    Jugendliche sind im Internet zunehmend mit digitalen Gewaltformen und radikaler Propaganda konfrontiert. Verschwörungstheorien und Falschinformationen, Hate Speech und Shitstorms gehören zum digitalen Alltag. Weil extremistische Akteur_innen auch im Internet – und besonders in sozialen Medien […]

    „Refugeekids NRW“ – Umgang mit Traumatisierungen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen

    Im Rahmen einer Projektförderung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm das ELearning Angebot „Interkulturelles Verständnis, Kultursensibilität und Psychoedukation im Umgang mit belasteten, traumatisierten und […]

    AJS-Fachtag „Resilienz in der Kita fördern“ am 23.11. in Köln

    Die Ergebnisse der Resilienzforschung legen nahe, dass die Widerstandsfähigkeit von Kindern bereits in frühester Kindheit gefördert werden sollte – und zwar in Interaktion mit allen Erwachsenen, die zur Lebenswelt des Kindes gehören. Dazu benötigen Mädchen […]

    EU-Projekt „Voices“ – Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt im Sport

    Das VOICE-Projekt wird von der EU im Rahmen des Programms Erasmus+ gefördert und setzt sich zum Ziel, den Betroffenen von sexualisierter Gewalt im Sport eine Stimme zu geben. Wissenschaft und Sportorganisationen haben die Stimmen von […]

    «Mobbing stoppen! Kinder stärken!» – Neue Stiftung gegen Mobbing an Grundschulen

    «Das Thema Cybermobbing landet zunehmend auch an Grundschulen», sagt Diplom-Pädagoge Matthias Felling von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) NRW. Grund dafür sei, dass immer mehr Grundschüler inzwischen eigene Smartphones besitzen. Nun wurde das Programm […]

  • Jugendliche fragen – AJS-Mitarbeiter antworten

  • Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Carmen Trenz zu den Aufgaben in der Gewaltprävention.