Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Jugendschutzrecht / Sucht/ 15.12.2017

DAK-Studie: Jeder fünfte Schüler hat Shisha-Erfahrung

Der DAK-Präventionsradar hat am 12.12.2017 Zahlen präsentiert, die aufmerksam machen. Immer mehr Kinder und Jugendliche greifen zur Wasserpfeifen. Der Shisha-Trend manifestiert sich. Von den Schülern der Klassenstufen fünf bis zehn haben 22 Prozent schon einmal Tabak aus einer sogenannten Shisha geraucht. Sechs Prozent konsumieren regelmäßig, also wenigstens einmal im Monat. In der Jahrgangsstufe zehn hat knapp die Hälfte aller Schüler (47 Prozent) Erfahrung mit Shishas. Für die DAK sind diese Zahlen alarmierend, da Shisha-Konsumenten nicht nur gesundheitsschädliche Stoffe inhalieren, sondern sich auch noch der Gefahr einer Kohlenmonoxid-Vergiftung aussetzen. Zudem bestehe schon beim Ausprobieren etwa von tabakfreien E-Shishas oder E-Zigaretten die Gefahr, dass Jugendliche dabei bleiben und irgendwann auf Tabakzigaretten umsteigen.

Diesen Artikel weiterempfehlen: