AJS Newsletter / Juni 2017

---

Liebe Leserinnen und Leser,

die Badesaison ist gestartet! Bei einem Besuch im Freibad wundern sich manche Besucher/-innen möglichweise über ein neues Fotografier-Verbot. In einigen Bädern gilt es schon, andere diskutieren darüber: In Zeiten von sozialen Netzwerken eine nachvollziehbare, präventive Maßnahme zum Schutz der Privatsphäre. Aber wie sieht es generell mit eigenen und fremden Bildrechten aus? Das neue AJS-Merkblatt informiert und gibt hilfreiche Tipps!

Ausserdem möchten wir Sie zu einer spannenden Fachtagung Guckst Du nur - oder spielst Du schon? e-Sports und Jugendschutz am 4. Juli in Köln einladen. Da Kommunen immer häufiger gefordert sind, sich zu diesem Thema zu verhalten, wird die Tagung das Phänomen praktisch darstellen und aus Jugendschutzsicht diskutieren. 

Nicht zuletzt gibt`s hier ganz frisch die Dokumentation vom Basistag "Medienerziehung ist eine Aufgabe …und was für eine!" vom 31.5. in Münster.

 

Eine ergiebige Lektüre und eine sonnige Woche wünscht

das Team der AJS

---

Neues aus der AJS

Neues AJS-Merkblatt "Bildrechte" kostenlos zum Download
Die wichtigsten, rechtlichen Fragen zum Umgang mit eigenen und fremden Bildern.

Neues AJS-Merkblatt "Notwehrrecht" kostenlos zum Download
Wie darf ich mich rechtssicher zur Wehr setzen - ein Überblick.

Guckst Du nur- oder spielst du schon? e-Sports und Jugendschutz
Fachtagung am 4. Juli in Köln. Jetzt anmelden!


"No Blame Approach" - Mobbing Interventionsansatz ohne Schuldzuweisungen
Workshop in Köln am 12.9. - Es sind noch Plätze frei.

"Kinder stärken von Anfang an" - Fachtagung am 17.10.2017 in Köln
Neuauflage der Resilienz-Tagung mit leichter Programmänderung.

---
---

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter:

---