Kinder- und Jugendschutz für NRW

Junge Menschen stark machen

Die AJS ist eine landesweit tätige Fachstelle zur Förderung des erzieherischen und gesetzlichen Kinder- und Jugendschutzes. Die Arbeit der AJS ist geprägt vom Gedanken des Empowerments: Junge Menschen sollen in ihrer Entwicklung so unterstützt und gefördert werden, dass sie zu selbstbestimmten, reflektierten und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten heranwachsen können.

Service

Die AJS versteht sich als Servicestelle für Fachkräfte und Erziehende. Sie unterstützt die Arbeit der Jugendämter, freien Träger, Bildungseinrichtungen, Beratungsstellen, Polizei, Ordnungsämter und Fachverbände. Die AJS berät, koordiniert, entwickelt Handlungskonzepte für die Praxis, fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Fachkräften oder vermittelt weiter an geeignete Personen und Institutionen.

Fragen zum Jugendschutz beantworten die jeweiligen Fachreferent/-innen. Erreichbar ist die Auskunftstelle zudem unter 0221- 921392-33 oder per Mail.

Materialien

Die AJS informiert über relevante Themen des Kinder- und Jugendschutzes und entwickelt praktische Methoden, Arbeitshilfen und Broschüren, die auf der AJS Homepage angesehen oder bestellt werden können. Viermal jährlich erscheint die Fachzeitschrift AJS FORUM.

Fortbildung

Die AJS veranstaltet Qualifizierungsreihen, ein- oder mehrtägige Praxis-Workshops und Fachtagungen zu aktuellen Themenfeldern des Kinder- und Jugendschutzes. Die Fachkräfte der AJS referieren bei externen Veranstaltungen, Tagungen und Fortbildungen oder empfehlen Referentinnen und Referenten.

 

Jugendliche fragen – AJS Mitarbeiter antworten

Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Sebastian Gutknecht zu den Aufgaben der Geschäftsführung der AJS.


Download Infoflyer AJS als PDF