Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Recht

Die AJS ist landesgesetzlich beauftragt, über Themenfelder, die sich aus dem Jugendschutzgesetz ableiten, zu informieren und diese zu evaluieren. Hierzu steht die AJS in engem Austausch mit dem Jugendministerium. Sie gibt Auskunft zu allen Fragen des Kinder- und Jugendschutzrechts und unterstützt Ordnungsämter und Polizei wie auch Erziehende und Gewerbetreibende bei der praktischen Umsetzung.

Aktuelles zum Thema Jugendschutzrecht

  • Icon Recht

    Telefonanschluss – Keine Haftung für Kinder

    Eltern müssen nicht für kostenpflichtige Telefonanrufe im „Pay by Call-Verfahren“ haften,  wenn ein minderjähriges Kind ohne Bevollmächtigung der Eltern die Anrufe getätigt hat. Die evtl. telefonisch abgegebene  Willenserklärung des Kindes ist den Eltern nicht zuzurechnen, […]

    Filesharing-Urteil: Eltern müssen Kinder verpetzen

    Mit Urteil vom 30.03.2017 hat der BGH eine weitere Haftungsfrage zum Thema „Filesharing über den Familienanschluss“ entschieden. Über den Internetanschluss einer fünfköpfigen Münchner Familie war im Januar 2011 ein Musikalbum im Wege des „Filesharing“ öffentlich […]

    Icon Medien

    Basistag Medienerziehung / 31.5. / Münster

    Medienerziehung ist eine Aufgabe …und was für eine! Reflektierte pädagogische Haltung als Basis der Medienerziehung. Herausforderungen für Einrichtungen und Familien Kooperationsveranstaltung von AJS NRW e.V., der Katholischen LAG Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. und dem […]

    Internetbeschwerdestelle: Mehr Meldungen wegen Missbrauchsdarstellungen

    Im Jahr 2016 erhielt die FSM-Beschwerdestelle insgesamt 4.644 Meldungen. Gegenüber dem Vorjahr ist die Anzahl der Gesamtbeschwerden damit um rund 15 % gesunken (2015: 5.448). 1.394 der eingegangenen Beschwerden enthielten Darstellungen des sexuellen Missbrauchs von […]

    „Spionagepuppe“ Cayla ist jetzt in Deutschland verboten

    Die interaktive Spielzeugpuppe „Cayla“ mit sendefähiger Kamera und Mikrofon, über das Kinder und Eltern mit Werbung angesprochen werden können, schränkt die Privatsphäre ein und wurden jetzt durch einen Beschluss der Bundesnetzagentur aus dem Verkehr gezogen. […]

  • Jugendliche fragen – AJS-Mitarbeiter antworten

  • Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Dinah Huerkamp zum Jugendschutzrecht.