Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Sekten und Psychokulte

Der religiöse und weltanschauliche Pluralismus ist eine Herausforderung für alle, insbesondere junge Menschen. Er bietet zwar größtmögliche individuelle Freiheiten, birgt aber auch Risiken, mögliche Konflikte nicht zu erkennen und die falsche Wahl zu treffen.

Das Informations- und Dokumentationszentrum Sekten/Psychokulte (IDZ) bietet Orientierungshilfe durch sachliche Informationen zu neuen religiösen und ideologischen Gemeinschaften und Psychogruppen, zu Angeboten auf dem Esoterik- und Lebenshilfemarkt, zu Islamismus und Salafismus (u.a.). Bei Bedarf helfen wir bei der Suche nach einer geeigneten Beratungsstelle.

Wir sind in unserer Arbeit keiner religiösen, weltanschaulichen oder anderen interessengemeinschaftlichen Richtung verpflichtet und orientieren uns an dem staatlichen Neutralitätsgebot.

Aktuelles zum Thema Sekten & Psychokulte

  • AJS FORUM 1/2017 erschienen

    Die Zeitschrift AJS-FORUM wurde an unsere Abonnent/-innen verschickt. Wer kein Abo hat, kann einen Artikel der neuen Ausgabe online lesen. Diesmal geht es um Entwicklungen im Bereich Virtual Reality. Das gesamte AJS-FORUM ist dann in einem halben Jahr im Archiv zu finden.

    Neue Webseite online: www.stimmefuerrespekt.de

    Die AJS und die LAG Schulsozialarbeit NRW e.V. starten im Rahmen des Projekts „Stimme für Respekt. Gegen Extremismus“ ein neues Webangebot. Hier finden Fachkräfte alltagstaugliche Infos und Materialien zu den Themen Salafismus, Rechtsextremismus und Hate Speech. Zudem werden konkrete Praxisprojekte vorgestellt, die im Rahmen des Projekts gefördert wurden.

    Die AJS beim Jugendhilfetag 2017 in Düsseldorf

    Das Kongressprogramm des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages 2017 ist jetzt auch online verfügbar. Besucher/-innen können sich über die einzelnen Veranstaltungen informieren und ihr persönliches Kongressprogramm zusammenstellen. Die AJS ist beim Fachkongress zu den Themen […]

    Neue Weiterbildungsreihe zur Prävention salafistischer Radikalisierung

    Am 27. April 2017 startet die nächste Weiterbildungsreihe im Rahmen des Projekts „Plan P. – Jugend stark machen gegen salafistische Radikalisierung“. Die sechstägige Weiterbildung richtet sich insbesondere an die Fachkräfte des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes. […]

    Handreichung zum pädagogischen Umgang mit antimuslimischem Rassismus

    „Wenn die Frage im Raum steht, warum sich in Europa aufgewachsene junge Frauen und Männer radikalisieren, liegt der Fokus meist auf Dingen, die gewissermaßen „von außen importiert“ werden (…). Selten werden „unser“ gesellschaftlicher Kontext, in […]