Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Gewalt

Körperliche, verbale und psychische Formen von Gewalt sind in der Gesellschaft generell und auch unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Alle öffentlichen Institutionen wie Kindergärten, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen oder Beratungsstellen können dazu beitragen, mit pädagogischen Maßnahmen Gewalttätigkeiten abzubauen und nach Möglichkeit zu verhindern. Gewaltprävention fokussiert die Gewaltphänomene, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Mit präventiven Maßnahmen möchte sie verhindern, dass junge Menschen Gewalt anwenden und sie zugleich davor schützen, Opfer von Gewalt zu werden. Das Ziel besteht darin, ein wertschätzendes soziales Klima zu schaffen, in dem sich alle Menschen sicher und wohlfühlen können. Dazu leistet die AJS Unterstützung.

Angebote der AJS:
  • Fachbroschüren, Fachartikel und Unterrichtsmaterialien
  • Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte
  • Förderung der Netzwerkarbeit
  • Weitergabe wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrungen
  • Informationen zu den verschiedenen Gewaltphänomenen, Präventions- und Interventionsansätzen und Methoden
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Gewaltpräventionsprojekten
  • Vorträge
  • Beantwortung von Anfragen, Empfehlung von Referenten/innen
  • Literaturhinweise

Aktuelles zum Thema Gewaltprävention

  • Serie „Tote Mädchen lügen nicht“: Streamingdienste u. Jugendschutz

    Die neue Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ (nach einem Jugendbuch von Jay Asher / Originaltitel „13 Reasons Why“) gibt aktuell Anlass zur Diskussion unter Jugendschützer/innen. In der Serie werden Gewalt, Vergewaltigung und Selbstmord besonders realistisch […]

    Projekt gegen Vorurteile „Fakten auf den Tisch“

    Die Stadt Erlangen engagiert sich innerhalb der EU-Initiative „Kommunikation für Vielfalt“ mit dem Projekt „Fakten auf den Tisch“ gegen Gerüchte gegnüber Asylsuchenden und ruft auf, mithilfe von Fakten der Verbreitung von Gerüchten entgegenzuwirken. Ein Flyer […]

    AJS FORUM 1/2017 erschienen

    Die Zeitschrift AJS-FORUM wurde an unsere Abonnent/-innen verschickt. Wer kein Abo hat, kann einen Artikel der neuen Ausgabe online lesen. Diesmal geht es um Entwicklungen im Bereich Virtual Reality. Das gesamte AJS-FORUM ist dann in einem halben Jahr im Archiv zu finden.

    Internet ABC: Hate Speech – Das sollten Eltern wissen

    Neuer Internet ABC-Flyer zum Thema Hass im Internet und „Lügengeschichten“ geht der Frage nach, ob man diese Themen schon frühzeitig mit Kindern besprechen sollte. Hilfreich sind vor allem die Tipps, wie man Fake-News (Falschmeldungen) erkennt. […]

    PISA-Studie: Jeder zehnte 15-Jährige erlebt (Cyber-)Mobbing

    Die aktuelle PISA-Studie zeigt, dass Mobbing weiterhin kein Randphänomen ist, sagte Klaus Seifried vom Bundesverband Deutscher Psychologen im DLF. Dass laut aktueller Pisa-Studie jeder zehnte 15-Jährige regelmäßig gemobbt werde, habe ihn nicht überrascht. Eine neue […]

  • Jugendliche fragen – AJS-Mitarbeiter antworten

  • Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Carmen Trenz zu den Aufgaben in der Gewaltprävention.