Kinder- und Jugendschutz für NRW

Header Gewalt

Körperliche, verbale und psychische Formen von Gewalt sind in der Gesellschaft generell und auch unter Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Alle öffentlichen Institutionen wie Kindergärten, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen oder Beratungsstellen können dazu beitragen, mit pädagogischen Maßnahmen Gewalttätigkeiten abzubauen und nach Möglichkeit zu verhindern. Gewaltprävention fokussiert die Gewaltphänomene, denen Kinder und Jugendliche ausgesetzt sind. Mit präventiven Maßnahmen möchte sie verhindern, dass junge Menschen Gewalt anwenden und sie zugleich davor schützen, Opfer von Gewalt zu werden. Das Ziel besteht darin, ein wertschätzendes soziales Klima zu schaffen, in dem sich alle Menschen sicher und wohlfühlen können. Dazu leistet die AJS Unterstützung.

Angebote der AJS:
  • Fachbroschüren, Fachartikel und Unterrichtsmaterialien
  • Fort- und Weiterbildung für Fachkräfte
  • Förderung der Netzwerkarbeit
  • Weitergabe wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrungen
  • Informationen zu den verschiedenen Gewaltphänomenen, Präventions- und Interventionsansätzen und Methoden
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung von Gewaltpräventionsprojekten
  • Vorträge
  • Beantwortung von Anfragen, Empfehlung von Referenten/innen
  • Literaturhinweise

Aktuelles zum Thema Gewaltprävention

  • Neue Webseite online: www.stimmefuerrespekt.de

    Die AJS und die LAG Schulsozialarbeit NRW e.V. starten im Rahmen des Projekts „Stimme für Respekt. Gegen Extremismus“ ein neues Webangebot. Hier finden Fachkräfte alltagstaugliche Infos und Materialien zu den Themen Salafismus, Rechtsextremismus und Hate Speech. Zudem werden konkrete Praxisprojekte vorgestellt, die im Rahmen des Projekts gefördert wurden.

    #ChangeThisPicture: Fotos mahnen Häusliche Gewalt an

    Mit einer außergewöhnlichen Aktion machten TERRE DES FEMMES und DDB Berlin auf Menschenrechtsverletzungen in Deutschland aufmerksam. In Deutschland ist jede vierte Frau von Häuslicher Gewalt betroffen. Auf diese gravierende Menschenrechtsverletzung hat am Internationalen Frauentag 2017 […]

    Familienministerin fordert besseren Jugendschutz gegen rechtsextreme Strategien im Netz

    Rechtsextreme versuchen verstärkt, Jugendliche im Internet zu ködern. Themen wie Hip-Hop oder Onlinespiele nutzen sie als Türöffner. Mit Fake-News schüren sie zudem Hass gegen Geflüchtete, Muslime und andere Minderheiten. Aktuelle Erkenntnisse zum Rechtsextremismus im Netz […]

    Was tun bei (Cyber-)Mobbing? Neues Modul zur Intervention.

    Was tun, wenn bereits ausgewachsenes Mobbing stattfindet? Für eine sachgerechte Hilfe ist Expertenwissen aus der Gewaltprävention UND der Medienpädagogik nötig. Da die meisten Programm eher präventiv ansetzen, leistet das neue Modul einen Beitrag um Mobbing-Beteiligte […]

    Fachtagung am 14.3. – Rechtspopulismus als Herausforderung für die Migrationsgesellschaft

    Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, Kinder- und Jugendliche zu stärken. Angst- und Panikmache stehen diesem Ziel entgegen. Rechtspopulistische Parteien und Organisationen schüren – nicht nur in Deutschland – ein Klima des Hasses und der […]

  • Jugendliche fragen – AJS-Mitarbeiter antworten

  • Interview von Schülerpraktikant Robin von Rüden mit Carmen Trenz zu den Aufgaben in der Gewaltprävention.