Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Gewalt / Medien/ 07.07.2016

EU-Kampagne „No Hate Speech“ startet auch in Deutschland

Im Sinne eines breiten Bündnisses hat der Europarat das No Hate Speech Movement ins Leben gerufen. Ziel ist es, sich offensiv gegen Hetze und Diskriminierung im Netz zu positionieren, Gegenstrategien zu entwickeln und Betroffene zu unterstützen.

no hate speech movementAm 29. Juni hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig die Kampagne nun auch in Deutschland gestartet mit den Worten: „Hass ist keine Meinung. Auch nicht im Internet. Mit der ‚No hate speech‘ Kampagne wollen wir in Deutschland ein weiteres Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt. Wir möchten Menschen darin unterstützen sich für Demokratie einzusetzen und sich gegen Hass und Diskriminierung zu wehren – online wie offline“, sagte Manuela Schwesig.

 

Wer sich an der „No Hate Speech“-Kampagne beteiligen möchte, findet hierzu in Kürze alle Informationen auf der Website www.no-hate-speech.de.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen: