Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Aktuelles/ 29.11.2016

Elterntalk NRW gestartet

Neues Präventionsangebot bringt Eltern ins Gespräch. Der Peer-to-peer-Ansatz zur Elternbildung startet in NRW in einer Pílotphase an drei Standorten.

160809_VRZ_EtalkAb welchem Alter ein Smartphone? Wie surft mein Kind sicher? Wie viel Fernsehen ist sinnvoll?
Im Alltag von Familien geht es tagtäglich um konkrete Fragen der (Medien-)Erziehung.

Elterntalk NRW – das sind Gesprächsrunden für Mütter und Väter. Eltern treffen sich im privaten Rahmen und tauschen sich zu Erziehungsthemen aus. Dabei werden sie von geschulten Moderator/-innen begleitet. Jetzt ist Elterntalk NRW gestartet und wurde beim Tag der Medienkompetenz am 28.11.2016 im Landtag von Nordrhein-Westfalen vorgestellt.

et_postkarte-3Elterntalk NRW ist ein lebensweltorientiertes Präventionsangebot, das alle Eltern anspricht. Elterntalk ist kein Vortrag – sondern Austausch. Eltern lernen unterschiedliche Einstellungen und Lösungswege kennen und entwickeln eigene Haltungen und Handlungsmöglichkeiten – ohne Belehrung von außen. Gesprächsrunden im privaten Rahmen erreichen auch Eltern, die sich bei institutionell gebundenen Formen der Elternbildung eher zurückhalten. Ziel ist es, Eltern zum besseren Schutz ihrer Kinder im Sinne des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes § 14 SGB VIII zu befähigen, ihnen Unterstützung im Erziehungsalltag zu bieten und sie in ihrer Handlungssicherheit zu stärken.

Infoflyer als PDF

Elterntalk NRW soll sich über das Land verteilt an immer mehr Standorten entwickeln. Koordiniert wird das Projekt von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW. Das Elterntalk-Team bei der AJS entwickelt zu den jeweiligen Talkthemen Methoden zum Gesprächseinstieg und bietet Schulungen und Fachveranstaltungen an.

et_postkarte-2

In der Pilotphase bis Ende 2017 bilden sich zunächst in den Regionen Bonn, Gütersloh und Warendorf lokale Netzwerke zur Umsetzung von Elterntalk NRW. Standortpartner in Bonn ist die Fachstelle für interkulturelle Bildung und Beratung e. V. (FIBB), in Gütersloh das Jugendamt der Stadt Gütersloh (geplant) und in Warendorf das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf.

Der Ansatz Elterntalk wurde bereits 2001 von der Aktion Jugendschutz in Bayern entwickelt (www.elterntalk.net) und wird dort wie auch in Niedersachsen (www.elterntalk-niedersachsen.de) erfolgreich durchgeführt.

Weitere Informationen unter www.elterntalk-nrw.de.

Kontakt:

Elterntalk NRW-Team bei  der AJS:
Matthias Felling, Anke Lehmann, Susanne Philipp
Tel.: 0221 – 92 13 92 27
team@elterntalk-nrw.de

Pressemeldung als PDF

Diesen Artikel weiterempfehlen: