Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Aktuelles / Jugendschutzrecht / Medien/ 14.11.2016

Drogenbeauftragte will höhere Altersbeschränkung für Onlinespiele

fsk_0Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, will  bei Computerspielen den Jugendschutz verschärfen und USK 0 (ab 0 Jahre) abschaffen. Sie will das Suchtpotenzial bei den Freigaben für ältere Zielgruppen mehr berücksichtigen.

Nachdem es um den gesetzlichen Jugendschutz bei Computerspielen lange Zeit eher ruhig war, wünscht sich die CSU-Politikerin Marlene Mortler nun eine Verschärfung der Regeln. Mortler ist als Drogenbeauftragte der Bundesregierung für das Thema zuständig. Im Gespräch mit DerWesten.de fordert sie unter anderem, die von der USK vergebene Freigabe „ab 0 Jahre“ abzuschaffen.

Diesen Artikel weiterempfehlen: