Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Jugendschutzrecht/ 14.09.2016

Die Kinderarmut in Deutschland wächst

14,7 % der unter 18-Jährigen wuchsen in Familien auf, die Hartz IV beziehen, so eine neue Untersuchung zu Kinderarmut im Jahr 2015. Die Bertelsmann-Studie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) ergab, kinderarmutdass rund zwei Millionen Kinder und Jugendliche betroffen sind. Arme Kinder haben schlechtere Bildungschancen, sind eher sozial isoliert und gesundheitlich beeinträchtigt, sie ernähren sich ungesünder, haben kein eigenes Zimmer, selten Hobbies und kennen kaum Urlaub oder Reisen. „Kinderarmut beeinträchtigt das ganze Leben“, so das Ergebnis.

Diesen Artikel weiterempfehlen: