Kinder- und Jugendschutz für NRW

News-Übersicht
Jugendschutzrecht / Medien/ 09.06.2016

14-jährige Schülerin wird wegen Facebook-Posting verurteilt

„Behinderter Lehrer ever“, postete eine Schülerin bei Facebook, zusammen mit einem Foto ihres Lehrers. Der stellte Strafantrag gegen die 14-Jährige – nun hat das Gericht entschieden: «Sie muss nun 20 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten», sagte Amtsgerichtssprecher Marcel Dué am Dienstag in Düsseldorf.

Icon RechtProblematisch sei, dass sie die Beleidigung durch ihre persönlichen Facebook-Einstellungen nicht nur ihren Freunden, sondern auch den Freunden der Freunde öffentlich gemacht habe, also «einem relativ großen Personenkreis». Irgendjemand aus diesem Kreis hatte die Sache schließlich «gepetzt». Und so war dem Lehrer bekannt geworden, dass er am digitalen Pranger steht.

Das Justiz-Portal NRW berichtet ausführlich.

Diesen Artikel weiterempfehlen: